13.09.2016 Tageblatt-Kommentar von Wolfgang Stephan

In seinem Kommentar "Gerade noch mal gutgegangen" (12.9.2016) zum Ausgang der Kommunalwahl behauptet der Chefredakteur des Stader Tageblattes, Wolfgang Stephan, wir hätten vier Tage vor der Wahl erklärt, dass es kein (!) Wahlprogramm in der Samtgemeinde Lühe gebe.

Hierzu stellen wir klar:

Wir wurden am 2.9.2016 von einer Redakteurin des Tageblattes gebeten, mit einer Frist von drei Tagen folgende Fragen in 2-3 Sätzen zu beantworten:

  1. Was muss sich in Sachen ÖPNV/ Mobilität in der Samtgemeinde Lühe ändern?
  2. Thema Flächennutzungsplan: Wo können in der Samtgemeinde Lühe noch Neubaugebiete entstehen oder sich Gewerbe ansiedeln?
  3. Wie gehen Sie mit der älter werdenden Gesellschaft um?

Wir haben wahrheitsgemäß geantwortet:

"Da wir noch eine sehr junge Partei sind, deren Schwerpunkte bisher auf bundespolitischen Themen liegen, können wir derzeit zu den u.g. Fragen keine Angaben machen. Dies ist erst möglich, wenn wir durch die Ratsarbeit tieferen Einblick erhalten haben."

Wir hätten vielleicht auch vier neue Buslinien in alle Himmelsrichtungen im halbstündigen Takt fordern können...

Unser Kreiswahlprogramm, das natürlich auch für die Samtgemeinde Lühe gültig ist, befindet sich seit Mai auf unserer Webseite, s. HIER. Dies dürfte auch Herrn Stephan nicht entgangen sein.

Wir bedanken uns nochmals herzlich bei unseren Wählern!