18.06.2015 Schweizer lehnen Erbschaftssteuer ab

Über 70 Prozent der Schweizer haben in einer Volksabstimmung eine Erbschaftssteuer abgelehnt. In Deutschland hingegen sollen im Zuge einer Neuregelung nach den aktuellen Plänen des Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) Unternehmen mit bis zu drei Mitarbeitern automatisch von der Steuer freigestellt werden. Bislang galt dies für alle Betriebe mit bis zu 20 Arbeitnehmern, also für mehr als 90 Prozent aller deutschen Unternehmen. Die Änderungspläne der Erbschaftssteuer stellen einen weiteren, noch tieferen Eingriff des Staates in die Handlungsfähigkeit des Mittelstandes und von Familienunternehmen dar. Eine politisch initiierte Entmündigung, der sich die Schweizer per Volksentscheid klar entgegengestellt haben.

Zum ARTIKEL auf blu-news.org

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.