17.02.2018 Verfassungsschutz: Weiter keine Beobachtung der AfD

"Nicht jede radikale Äußerung von Politikern ist ein Fall für den Verfassungsschutz - eine Steuerung der AfD durch Rechtsextremisten sieht die Behörde derzeit nicht und verzichtet deshalb auf eine Beobachtung...

Mit einer Abmahnung hat der AfD-Bundesvorstand auf die Äußerungen des Landesvorsitzenden von Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, reagiert. Der Beschluss sei einstimmig gefallen, teilte ein Parteisprecher mit."

Siehe BEITRAG bei epochtimes.de