"„Das Leben, wie es in George Orwells ‚1984‘ beschrieben wird, könnte im Jahr 2024 Wirklichkeit werden, wenn Politiker die Öffentlichkeit nicht vor Künstlicher Intelligenz schützen,“ warnt der Präsident von Microsoft, Brad Smith."

Siehe BEITRAG auf epochtimes.de

In diesem Dokumentarfilm der ARD wird dargestellt, wie weit der Überwachungsirrsinn in China schon gediehen ist. Die Kameras registrieren jedes kleinste Vergehen, angefangen bei der Maske, über den Bauarbeiterhelm bis zum Falschparken.

Siehe FILM in der ARD Mediathek


"In den USA wird öffentlich über die „Great Reset“-Initiative diskutiert. Nur in Deutschland ist das offenbar nicht möglich, weil der „Great Reset“ per se als Verschwörungstheorie abgetan wird.

Siehe BEITRAG bei den Deutschen Wirtschaftsnachrichten


Die über uns verhängten Corona-Maßnahmen beruhen auf den Ergebnissen der sog. PCR-Tests. Ein Wiener Gericht stellte nun fest, dass ein PCR-Test nicht geeignet ist, die Infektiosität einer Person zu bestimmen. Damit erklärte es die Untersagung einer Corona-Demonstration am 31. Januar für unrechtmäßig.

Damit fehlt den Regierungen ein zentraler Baustein zur Begründung der Lockdownmaßnahmen.

Siehe BEITRAG auf Tichys Einblick

Gerichtsurteil: Belgien soll alle Corona-Einschränkungen in 30 Tagen aufheben (Welt)


Der Bundesrechnungshof bestätigt die Ansichten und Forderungen der AfD:

"Energie-Experten der EU empfehlen, die Kernenergie als "grüne Investition" einzustufen. Die Analysen hätten keine wissenschaftlich fundierten Belege dafür ergeben, dass die Atomenergie die menschliche Gesundheit oder die Umwelt stärker schädige als andere Technologien zur Stromerzeugung, betont der wissenschaftliche Dienst der EU."

Ferner wird die Energiewende massiv kritisiert und die zunehmende Gefahr von Blackouts sowie weiter steigende Strompreise moniert.

"Es bestehe die Gefahr, "dass die Energiewende in dieser Form den Wirtschaftsstandort Deutschland gefährdet, die finanzielle Tragkraft der letztverbrauchenden Unternehmen und Privathaushalte überfordert und damit letztlich die gesellschaftliche Akzeptanz aufs Spiel setzt..."

Siehe BEITRAG im Focus

Pressemitteilung von Alice Weidel

BERICHT des Bundesrechnungshofes


"Mehr Tests sollen die schrittweise Öffnung Deutschlands ermöglichen, unklar bleibt hingegen die Interpretation der Testergebnisse. Eine Infografik des RKI erklärt, dass – je nach Prävalenz, dem Anteil tatsächlich Infizierter in der Bevölkerung, – lediglich zwei Prozent der positiven Ergebnisse richtig sind. 98 Prozent sind falsch-positiv und zwingen gesunde Menschen bis zur Bestätigung der Testergebnisse in Quarantäne."

Siehe BEITRAG bei epochtimes

Gesundheitsminister Spahn warnte schon im letzten Sommer vor exzessivem Testen (Youtube)