30.11.2016 Der Bau-, Wege-, Planungs- und Umweltausschuss tagte

Feuerwehrgerätehaus Guderhandviertel:

Die Stahlbauarbeiten sind z.Z. aufgrund der Witterung unterbrochen. Es wird ferner geprüft, ob die Zuwegung mit weiterem Schotter ausgefüllt werden muss, da der vorhandene Schotter im Sommer nach Starkregen abgesackt ist. Die Kosten werden noch geklärt zwischen der SG Lühe und der Baufirma.

Vorstellung Turnhallensanierung Guderhandviertel:
Das Architektenbüro stellte den Ablauf dar, die Bauzeit beträgt ca. 6 Monate. Kostenpunkt 585.000€ inkl. 75.000€ für Instandsetzungsarbeiten.

Turnhallensanierung Hollern-Twielenfleth:
Vorstellung Ablaufplan, Kosten 150.000€ für die Sanierung der Umkleiden und 270.000 € für die Halle.
Bei der Hallensanierung herrscht eine Dringlichkeit wg. Kondensatbildung. Es folgen noch weitere Beratungen dazu.

Turnhallensanierung Steinkirchen:
Für die geplante Sanierung sind 50.000€ für die Planung vorgesehen.

Entschieden wurde noch nichts, die Tendenz geht im Ausschuss dahin, dass das Architektenbüro eine neue Planung für die Halle in Guderhandviertel ausarbeitet und in Hollern-Twielenfleth erstmal wahrscheinlich nur die Halle saniert wird.

Freibad Hollern-Twielenfleth:
Kostenvoranschläge für die Sanierung des Babybeckens werden geprüft. Eine Meß-und Regelstation mit automatischen Chlorgaswechsel wird angeschafft: Kostenpunkt 34.000€.

Die EWE-Station, die Wärme für das Freibad und das Fährhaus liefert, ist defekt. Z.Z.wird mit Erggas geheizt. EWE möchte den Pachtvertrag mit der SG Lühe bis 2022 verlängern, damit eine Reparatur wirtschaftlich ist. Die Eigentümerversammlung wird 2017 darüber entscheiden. Die SG würde den Pachtvertrag verlängern.

25.000€ des Bauetats wurden gesperrt. Diese Summe ist für die Baumaßnahmen am Bassenflether Strand angedacht, genaue Zahlen liegen noch nicht vor.

Der Seniorenbeirat regte noch an, dass die Bänke auf den Deichen in der SG Lühe mit GPS Daten beschildert werden, damit im Notfall die Helfer genau wissen, wo Sie hinfahren müssen.


Der Haushaltsentwurf für 2017 wurde einstimmig verabschiedet.